Team

»Eine Band ist mehr als die Summe ihrer Mitglieder«, sagt man und meint damit: Magie, Teamgeist, Sicherheit im Umgang miteinander, Laufwege, die bekannt sind; Pässe, die ankommen… Und es ist wie im Sport: Nur das Ergebnis zählt.

Darum setzen wir alles daran, unsere Kunden, aber auch uns selbst zufrieden zu stellen. Einsatz, Disziplin und Hingabe an die Sache – so kann man die DNA unseres Teams beschreiben. Wir sind Band!

Team

team_teddy

Teddy Hoersch – Jahrgang 1955 – begann seine Laufbahn als Press Officer bei der Kölner Schallplattenfirma EMI Electrola, arbeitete als Promoter (Joe Cocker, BAP, Pink Floyd, e.a.) und als freier Journalist (Cosmopolitan, Playboy, Rolling Stone, ME/Sounds e.a.). Von 1993 bis 1997 war er Chefredakteur von VIVA Television, von 1999 bis 2000 Chefredakteur von Couch Potatoes, der Firma von Talkshow-Queen Bärbel Schäfer, und von 2001 bis 2004 Chefredakteur von Tango Film GmbH, die Reise-Filme für Vox (Voxtours) anfertigt. Hoersch hat mehrere Bücher veröffentlicht und lektoriert, Formate fürs Fernsehen und Stoffe fürs Kino entwickelt. Seit Mai 2014 lebt er in Stommeln und arbeitet als Projektmanager der Dierks Studios ebendort.

team_nika

Nika Klinkers, 1976 im Zeichen der Jungfrau in Düsseldorf geboren, hat nach dem Abitur am Landrat-Lukas-Gymnasium in Leverkusen – und einem Zwischenstopp an der Apple Valley Highschool in Minnesota/USA – reichlich Berufserfahrung gesammelt. Und das immer vor Ort und in unterschiedlichsten Rollen: als PR-Beraterin, Online-Redakteurin und -Format-entwicklerin, als Kunden-, Künstler- und VIP-Betreuerin, als Event-, Casting- oder Online-Marketing-Managerin. Ihre Stationen im Einzelnen: Epos PR & Artist Management (Neuss), VIVA TV (Köln), Nexum AG, DDProductions, Cream Digital Pictures, Rhein Gastronomie GmbH / Rudas Studios (Düsseldorf). – Seit August 2013 ist Nika Klinkers Assistentin der Geschäftsleitung in den Dierks Studios und in dieser Funktion für die Bereiche Office Management, Online Marketing, Personal Management und Künstlerbetreuung zuständig. Die polyglotte Nika, die Englisch, Spanisch, Französisch und Bulgarisch spricht, reist für ihr Leben gern, interessiert sich für Interior Design, Fotografie und natürlich Musik. Da reicht ihr Geschmack von Ojos del Brujo bis Jamiroquai, von Bobby McFerrin bis LTJ Bukem, von Neo-Soul über Balkan Beats bis hin zu Acid-Jazz.

team_dennis

Dennis Flüchter
Wenn die anderen nicht mehr durchblicken, hat er noch einen Plan und weiß, wo was ist, warum, wieso und weshalb. Dennis Flüchter, geboren am 2.9.1987 in Köln, kennt die Dierks Studios wie seine Westentasche. Kein Wunder, er ist dem Unternehmen schon seit 2007 verbunden. Nach seinem Doppel-Abschluss am Berufskolleg Köln – Fachhochschulreife und informationstechnischer Assistent – machte er hier ein Praktikum, absolvierte eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton und wurde zuerst 2011 Technical Operator und dann 2013 Head Of Audio & Video Division. Der sportbegeisterte Schlaks (Golf, Tennis, Fußball) ist, was Filme angeht, ein positiv Verrückter. Sein Handikap liegt bei 38  par.

admin-ajax.php

Stefan Vogt, Jahrgang 1978, ist unsere musikalische Allzweckwaffe. Eine Bass-Linie nachsynchronisieren, ein authentisch klingendes Irish Pipe Solo abliefern, fette Sounds kreieren, in die Jahre gekommenes Studio-Equipment überholen?? Null Problem für den hoch geschossenen Rheinländer. Vogt, der schon als fünfjähriger Knirps im Orgelunterricht saß, erhielt von 1986 bis zur Aufnahmeprüfung 1997 am renommierten Robert-Schumann-Konservatorium eine profunde Klavierausbildung sowohl im Klassik- als auch im Jazz/Pop-Bereich. Ein aus Vernunftgründen begonnenes Elektrotechnik-Studium brach er erfolgreich ab, um das zu tun, was ein musikalisches Vollblut tun muss: spielen…spielen…spielen. Ob als Stammkeyboarder bei Jennifer Rush, als musikalischer Begleiter von Sternekoch Nelson Müller, Gloria Gaynor, George McCrae, Edita Abdieski oder Stefan Mross, auf einer Firmengala mit den Weather Girls oder im Club um die Ecke – Stefan ist einfach auf jeder Bühne zu Hause. Und wenn er nicht als professioneller Keyboarder unterwegs ist, trifft man ihn in den Dierks Studios, wo er seine mannigfaltigen Talente zum Einsatz bringt.

team_julien

Julien Freundt, geboren am 2. März 1993 in Dormagen, machte 2013 sein Fachabitur am Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg mit einem Abschluss als Mediengestalter Bild und Ton. Nach Praktika bei Zeitsprung Entertainment, Headquarter und – als Veranstaltungs-techniker – bei der Firma Schenk Music & Light übernahm er am 1. Dezember 2013 einen Job in der väterlichen Firma. Julien, der die vier K – Klavierspielen, Komponieren, Kraftsport und Kochen – als seine Vorlieben nennt, hört von Hip-Hop, Jazz über Funk, Heavy Metal bis hin zu Techno fast alles, »wenn es nur gut ist«.

Rebecca Teamfoto

Rebecca Langlotz ist immer für eine Überraschung gut. Wenn etwas skizziert werden muss, dann hat sie das drauf. Wenn man was mit Photoshop verschönern möchte, sie kann es. Wenn Not am Mann ist, steht sie ihre Frau. Im Juni 2014 hat Rebecca als Praktikantin das Dierks-Team verstärkt, und das darf man ruhig wörtlich verstehen. Nach dem Fachabitur am Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg wollte sie eigentlich Regie studieren, aber jetzt wird es auf eine Ausbildung als Mediengestalter Bild & Ton hinaus-laufen. Die Kölnerin – geboren am 21. Februar 1995 – ist schnell, alert, handwerklich begabt und hat viele Skillz, u.a. auch Adobe Premiere Pro. Sie lässt kein Spiel der Kölner Haie aus, kocht gern und steht auf Schlager im Allgemeinen und Helene Fischer im Besonderen.

admin-ajax.phpjg

Ich bin Shiva, eine sechsjährige Hundedame, und die Dierks Studios sind mein zweites Zuhause. Mein Frauchen, Nika, hat mich vor Jahren meiner ersten Besitzerin, einer heute viel beschäftigten Porno-Aktrice, abgekauft, denn bei deren Internetverkehr stand ich – mehr oder weniger – dumm im Weg herum. Da geht es mir in den Dierks Studios doch gold – ich habe einen großen Garten zum Auslauf und viele gute Menschen um mich, die sich über meine zittrigen Veitstänze schepp lachen und mir dann und wann was Leckeres zustecken.Vielleicht wollen sie, dass ich noch wachse, aber eine Mini-Chihuahua-Dame bleibt eben, klein, aber fein, ein Mini-Chihuahua-Dame. In diesem Sinne, wuffwuff!